Akku-Reichweite beim E-Bike

Volker GroßeFahrrad-Leipzig

E-Bikes liegen weiterhin voll im Trend, erfreuen sich wachsender Beliebtheit und erschließen sich immer neue Einsatzgebiete. Dies ist wenig verwunderlich, bieten sie doch viele Vorteile. Sie ermöglichen ein entspanntes gemeinsames Fahren von Pärchen oder Gruppen. Berge und Gegenwind verlieren ihre Schrecken. Man kommt nicht mehr verschwitzt ins Büro oder zum Kunden, tut dennoch etwas für seine Fitness. Es besteht aber auch die Möglichkeit, den Heimweg als Trainingseinheit zu nutzen. Kurz und knapp das E-Bike erweitert die Möglichkeiten des Radfahrens.

Die Frage nach der Akku-Reichweite beim E-Bike wird uns immer wieder gestellt. Die Frage ist auch nicht unberechtigt. Wer möchte schon mit leerem Akku in der Einöde “liegen bleiben”?

Die Auswahl des richtigen Akku-Reichweite ist beim Kauf schon wichtig. Die Akku-Kapazität beeinflusst den Preis des neuen E-Bike nicht unerheblich. Also sind in erster Linie die Fragen nach dem Nutzungsverhalten zu beantworten. Welche Strecken möchte ich mit meinem E-Bike zurück legen? Dabei ist zu beachten, daß E-Bike-Nutzer häufig deutlich weitere Strecken zurück legen, als zuvor mit ihrem “normalen” Rad.

Ansonsten ist die Akku-Reichweite beim E-Bike von vielen verschiedenen Faktoren abhängig, die da z.B. wären:

  • Systemgewicht (Fahrer + E-Bike + Gepäck)
  • Radtyp
  • Sitzposition
  • Geländeprofil
  • Wind
  • Untergrund
  • Reifenprofil
  • Trittfrequenz
  • Wetter / Temperatur

Aus unserer Sicht macht es Sinn, den Akku etwas größer zu wählen. E-Bike fahren macht Spass und verleitet einfach zu längeren Ausfahrten.

Für eine Orientierung, welche Akku-Kapazität empfehlenswert ist hier ein link zum Reichweiten-Assistenten von Bosch. Ihr könnt aber auch gern zu uns in den Laden kommen, Euch beraten lassen und natürlich Euer neues E-Bike ausprobieren.